Videoselbstbeobachtung nach Norman Kagan

(Interpersonal Process Recall IPR) - eine Methode zur Unterstützung der Selbstreflexion in der Mediationsausbildung

von Katharina Sander und Christoph Hatlapa

Norman Kagan beobachtete 1962, in der Zeit als Videoaufzeichnungen noch eine Neuigkeit darstellten, dass Menschen, die als Vortragende auf Videoband aufgezeichnet wurden, und sich anschließend dieses Band anschauten, sich an ihre Gedanken und Gefühle in erstaunlichen Einzelheiten und Tiefe erinnern können. Daraus entwickelte er zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen eine Lehr- und Forschungsmethode, die sie Interpersonal Process Recall (IPR) nannten. Die Methode wird in vielen Gebieten eingesetzt und ist weit verbreitet in der personenzentrierten Supervision.

->   Hier können Sie den ganzen Bericht als PDF-Datei lesen:

Download
Bericht_VideoSb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.5 KB